Rutenfestkommission Ravensburg e. V.

 Allgemeine Benutzerbedingungen beim Rutenfest

 

 

I.     Veranstalter, Vertragsabschluß

    1. Veranstalter des Rutenfestes ist die Rutenfestkommission, ein ehrenamtliches
        Gremium von Bürgern zur Vorbereitung und Durchführung des Rutenfestes im Auftrag
        der Stadt Ravensburg.
    2. Mit dem Erwerb des Festabzeichens kommt zwischen dem Erwerber und dem Veranstalter ein Vertragsverhältnis
        unter Einbeziehung der achfolgenden Vertragsbedingungen zustande.
    3. Das Festabzeichen berechtigt zum Besuch der Festumzüge, des Bürgertreffens    
        auf dem Marienplatz, der Veranstaltung „Tanzen, Spielen, Musizieren“ in der Ober-
        Schwabenhalle. Für den Besuch des Rutentheaters ist ein gesondertes Entgelt zu
        entrichten.

 

II. Allgemeine Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen, Haftung des

   Veranstalters

    1. Bei Ausfall einer Veranstaltung steht dem Besucher ein Anspruch auf kostenlosen
       Besuch einer eventuell angebotenen Ersatzveranstaltung zu. Findet eine solche nicht
       statt, wird ein für die Veranstaltung gesondert erhobenes Eintrittsgeld erstattet. Eine
       Rückerstattung des Entgeltes für das Festabzeichen findet -auch teilweise- nicht statt.
    2. Bei Abbruch einer Veranstaltung wird kein Ersatz geleistet, es sei denn, der Abbruch
       beruht auf einem Verschulden des Veranstalters.
    3. Für Personen- u. Sachschäden wird keine Haftung übernommen, sofern der Schaden
       auf einfacher Fahrlässigkeit beruht. Dies gilt auch für eine eventuelle Haftung des Ver-
      anstalters für Erfüllungsgehilfen.

 

III. Besondere Regelungen für den Festzug

    1. Der Besucher wird auf das unvermeidliche Risiko der Teilnahme an einer Umzugsver-
       anstaltung hingewiesen. Der Besuch erfolgt auf eigene Gefahr.
    2. Der Besucher ist verpflichtet, den Anordnungen des Aufsichts- u. Ordnungspersonals
       des Verantalters Folge zu leisten und aufgestellte Absperrungen zu beachten.

 

IV. Veranstaltungen Dritter

    Die Einrichtungen des Vergnügungsparks auf dem Kuppelnaufestplatz (Bierzelte, Fahr-
    geschäfte, Imbißstände usw.) werden ausschließlich von den jeweiligen Betreibern ange-
    boten. Eine vertragliche Beziehung zwischen dem Veranstalter und den Besuchern besteht
    nicht. Für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Besuch dieser Einrichtungen und Ver-
    anstaltungen entstehen, übernimmt der Veranstalter keine Haftung.